Donnerstag, 15. März 2007

Neue Posts für Nautilus

Neue Artikel auf meinem Blog/ voici les nouveaus articles sur mon blog:

Nouvelle adresse de mon blog/ meine neue Blogadresse: www.internautilus.com

See you there!

Donnerstag, 28. Dezember 2006

Blog Umzug - mon blog déménage

Nautilus continue son voyage 20.000 lieues sous les mers et se trouve maintenant sur le lien mentionné en bas.

Nautilus schippert weiter zu einer eigenen Domain! Ab sofort stehen alle Artikel unter dem unten angegebenen Link.

Nautilus sails on to its own internet domain. Please visit the following link:


Bonne lecture!
Viel Spaß beim Lesen der neuen und alten Abenteuer.
Have fun reading my adventures on the new site.

Eva

Samstag, 23. Dezember 2006

Weihnachten in Frankreich und Deutschland

Demain c'est la fête des cadeaux en Allemagne. Oui, tandis que les enfants français devront patienter jusuq'au 25 décembre, les petits allemands seront comblés le 24 au soir. A part cela, il existent encore d'autres différences entre la fête de Noël en France et en Allemagne. Par exemple: On ne mange pas d'huîtres lors du réveillon et le sapin de Noël n'est posé et décoré que le 24. En dehors de cela, la fête de Noël dure un jour de plus en Allemagne ce qui fait que personne ne travaille le 26 :-)

Es weihnachtet: draußen ist's - endlich richtig knackig - kalt, ich bin in Urlaub - bei meiner Familie -, das Kaminfeuer heizt - kuschelig - und ich nehme mir mal wieder anständig Zeit zum Bloggen! (Den Artikel zum Lyoner Lichterfest am 8. Dezember liefere ich nach, versprochen!!!).

Wir Deutschen haben in Punkto Weihnachten und Vorweihnachtszeit ausgesprochen mehr Glück als unsere linksrheinischen Nachbarn: Der Tannenbaum wird in Frankreich Anfang Dezember in den Wohnungen geschmückt und aufgestellt, sodass die holde Nadelpracht pünktlich zum Fest bestimmt zum größten Teil schon abgefallen ist. Die ersehnten Geschenke werden erst am 25. Dezember ausgepackt, am 26. wird wieder regulär gearbeitet und es gibt in den meisten Teilen Frankreichs noch nicht einmal ein Nikolausfest!

Für mich war dies in diesem Jahr Grund genug, wenigstens bei meinen französischen Freunden das fehlende Nikolausbewusstsein zu schaffen. So hielten meine deutsch-französische Kollegin und ich alle dazu an, ein kleines Geschenk für den traditionellen Krabbelsack (oder fürs Wichteln) zu besorgen, kauften jede Menge Schokoladen-Nikoläuse (die in Frankreich fälschlicherweise Père Noël, also Weihnachtsmann, genannt werden ;-), und verkleideten uns als Nikolaus und Knecht Ruprecht.

Insgesamt ließen sich unsere Franzosen sehr gut auf diese neue Erfahrung ein. Nur die Linzer Torte fand keinen reißenden Absatz. Aber nächstes Jahr versuchen wir das einfach wieder!

Ich wünsche schöne Festtage!

Sonntag, 3. Dezember 2006

Präsidentschaftswahlen 2007 - II - Les Présidentielles

Allez, je m'en lasse pas: Allez voter l'année prochaine et votez bien. Tous contre Le Pen!

Vor zwei Wochen wurde sie also als Präsidentschaftskandidatin der PS (Parti Socialiste) von den Parteimitgliedern nach nur einem Wahldurchgang bestimmt: Ségolène Royal, die erste Frau Frankreichs, die ernsthafte Aussichten auf das höchste französische politische Amt hat. Eine Umfrage nach den internen Wahlen hat ergeben, dass die meisten Franzosen froh sind, dass Ségo, wie sie gerne im Volksmund genannt wird, als Kandidatin zur Wahl stehen wird. Auf die Frage, warum sie sich für sie entschieden hätten, kam die knappe Antwort: "Sie ist eine Frau, das ist mal was Anderes."

Nun ja, so sehr ich es gut fände, dass mehr Frauen in ein hohes Staatsamt gewählt würden, so würde ich mir doch auch wünschen, dass diese Frauen aufgrund ihrer politischen Ideen und ihres stichhaltigen Programms an die Spitze eines Landes kommen würden. Es bleibt abzuwarten, denn programmtechnisch hat sich Ségo noch immer nicht viel geäußert.

Dafür bekommt nun die konservative Partei UMP um Jacques Chirac, Dominique de Villepin und Nicolas Sarkozy (dieser wird umgangssprachlich übrigens gerne Sarko genannt) jede Menge Druck, denn während Ségo nun ihre Wahlkampagne gemütlich angehen lässt, hat die UMP noch nicht einmal ihren Kandidaten designiert. Nun soll sozusagen im Eilverfahren am 14. Januar der Auserwählte ernannt werden. Diese Wahl wird übrigens im gleichen Stil wie bei den Solzialisten parteiintern durchgeführt. Sarko hat vergangene Woche Donnerstag seine offizielle Bewerbung für die Kandidatenstelle bekannt gegeben.

Neben seiner Bewerbung werden des Weiteren die von Dominique de Villepin, Michèle Alliot-Marie (derzeitige Verteidigungsministerin) und eventuell sogar die von Jacques Chirac selbst erwartet. Chirac hatte erst kürzlich verlauten lassen, dass er über eine mögliche neue Kandidatur nachdenke.

Sollte sich Chirac nicht mehr aufstellen lassen, wird bereits über ein Wahlduell Sarko- Ségo spekuliert. Na, wenn ihnen da nicht der rege Kandidat des rechtsextremen Front National einen Strich durch die Rechnung macht: Jean-Marie Le Pen macht sich tatsächlich Hoffnungen auf den Elysee-Palast...

Mittwoch, 22. November 2006

C koi 7 drôle 2 langue?

L'avis et la vie de Fafy
Rubrique d'un auteur invité sur mon blog - Gastartikel von Star Journalistin Fafy :-)

Voilà en substance, la manière dont le français des dictionnaires, sera défini dans quelques années, par les « akros » du langage SMS.

Je veux parler de ceux qui boivent un Kfé, se disent bjr et bsr, fument des 6garet, vont au 6néma, offrent des Kdos ou se font des KL1 ( pour les plus chanceux.)

La compression de la langue française, avait débuté, bien avant l’apparition des textos, la France n’est-elle pas la championne du monde, des acronymes, des abréviations et autres sigles. Tout au long de votre vie vous les côtoyez, et les pratiquez.

C’est ainsi que dans le domaine des transports, on voyage avec les TCL, la RATP, la SNCF, dans les bus, les trams et les métros. On passe son permis et puis l’on s’achète une belle auto à x euros TTC (c’est à dire avec un taux de TVA très élevé).

Pour occuper son temps de loisirs, devenu plus conséquent depuis l’apparition de l’ARTT, on va au ciné, au resto, on regarde la télé (avec la TNT si possible) qui fonctionne grâce aux efforts de nos amis d’EDF.

Même la sacro sainte Education Nationale n’échappe pas à la règle, on passe son Bac (que l'on réussit si on a eu la chance d'avoir de bons profs) puis on va à la Fac ou en BTS, avant de filer tout droit à l’ANPE, aux ASSEDICS, et pour les plus malchanceux à la CAF (généreux donateur des allocs) afin de percevoir le RMI.

Mes propos ne sont pas ceux d’une réac (réactionnaire) de la langue française; je ne souhaite pas m’exprimer, en vieux françois, comme Messieurs Villon et Rabelais, mais plutôt celle d’une amoureuse des mots, qui trouve regrettable qu’au nom de l’instantanéité et de la synthèse, l’on réduise une langue si riche à sa plus simple expression.

L’homme moderne, avec toute sa technicité, et sa technologie, n’a-t-il jamais été aussi proche, sur le plan linguistique, avec cette lente dérive onomatopéique et ces borborygmes, de son ancêtre homo-sapiens.

CQFD (ce qu'il fallait dire)

A Bi1to

Mittwoch, 15. November 2006

It's Beaujolais Nouveau Time

Le nouveau Beaujolais est arrivé. Voici quelques faits sur ce vin pour nos amis germanophones. Et, si jamais il y a les créateurs du site Internet officiel du Beaujolais (l'adresse est d'ailleurs: www.beaujolaisnouveautime.com/) devaient visiter mon blog, je leur conseillerais de réviser la traduction angalise du site... Désolée mais pour un phénomène international tel que l'arrivée du nouveau Beaujolais je trouve qu'il faudrait faire un peu plus d'effort.

Morgen ist es wieder soweit: Der neue Beaujolais wird ausgeschenkt!

Hier habe ich einige interessante Details rund um das Phänomen Beaujolais aufgelistet, da die Ankunft dieses Weines inzwischen zu einem internationalen Ereignis geworden ist:

  • die Weinregion Beaujolais ist unweit von Lyon gelegen und gehört sowohl zur Region Burgund als auch zur Region Rhône-Alpes
  • der neue Beaujolais wird seit 1985 jedes Jahr am dritten November-Donnerstag offiziell ausgeschenkt
  • vor 1970 wurde dieser Wein hauptsächlich in der Lyoner Gegend getrunken
  • Die Appellation Beaujolais besteht seit 1937
  • Seit den 1990er Jahren gewinnt der Beaujolais international an Beliebtheit während die Beliebtheit im eigenen Land abnimmt
  • Im Jahre 2006 wird ein Viertel der Produktion in Japan abgesetzt
Der offizielle Ausschank hat heute vor allem Partycharakter. Der Beaujolais an sich zeichnet sich jedoch nicht unbedingt durch seine hervorragende Qualität aus. Möglicherweise liegt darin der Grund, dass das Interesse an diesem Wein-Volksfest nachlässt. Daran kann wohl leider auch die seit vergangenem Jahr eingesetzte neue Werbestrategie nicht viel ändern. Im Angesicht des steigenden internationalen Absatzes ist die neue Werbebotschaft bewusst auf englisch (siehe Überschrift des Blog-Artikels) gehalten, wobei diese aufgrund eines französischen Sprachgesetzes fleißig ins Französische zurückübersetzt wurde.... (-> le nouveau Beaujolais est arrivé).

Ein besonders lesenswertes Highlight des offiziellen Internetauftritts: Die englische Sprachversion der Seite. Seite aufrufen und die auf der Homepage gestellte Frage mit yes beantworten ;-)

Viel Spaß (Ich bin ja so gemein...)

Montag, 13. November 2006

France2 Tele Matin - Sur l'homoparentalité

Voici un article voué à mes lecteurs francophones. Laissez-vous donc emporter par le lien suivant et par les idées prononcées dans le forum de France 2 après l'émission Télé Matin dans laquelle quelques psychiatres ont discuté de l'homoparentalité: Lien vers le Forum de Télé Matin

N'hésitez surtout pas de publier vos réponses et vos commentaires, sur mon blog ou sur le forum de France 2. Bonne lecture!

Eva