Dienstag, 7. Februar 2006

Weisheit auf dem Weg zur Arbeit

Heute morgen las ich in der kleinen, kostenlosen Tageszeitung "Métro" folgende weise Aussage des zeitgenössischen französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy in Bezug auf die Amerikaner:

"Qu'est-ce qu'un Américain, au fond? C'est quelqu'un qui quitte l'Europe pour la réinventer autrement, dans un autre pays."
Er selbst hat dort die vergangenen neun Monate verbracht und hat nun diesen Gedanken geboren. Meiner Meinung nach eine nette Art zu sagen, dass wir im Prinzip mit verantwortlich sind für Reality TV-Shows wie "Big Brother", "Star Academy" oder Quizsendungen wie "Wer wird Millionär"... ;-)

Doch zurück zu den kleinen, nützlichen Wegbegleitern, die jeder Passant an vielen Metro-Stationen morgens in die Hand gedrückt bekommt: Diese Zeitungen verkürzen den Anfahrtsweg zur Arbeit ungemein. Nebenbei bekommt man in knapp 20 Minuten (daher lautet auch ein Name einer solchen Zeitung "Lyon 20 Minutes") alles Wissenswerte über die Stadt, die Region, Frankreich im Allgemeinen und auch ein wenig über das, was im Rest der Welt geschieht, mitgeteilt.

Neben den beiden oben erwähnten Zeitungen wird auch "Lyon Plus" angeboten. Mein Favorit unter den dreien ist jedoch Lyon 20 Minutes, da es durch sein praktisches Format und seine attraktive blaue Farbe angenehm auffällt.

Übrigens: diese kostenlosen Zeitungen gibt es in allen großen französischen Städten.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

kl. verweis aufs spanische gegenstueck: www.20minutos.es -;-)